Die Logik der Schmerzen Institut für BioKinematik
Bio-Kinematik-Institut Walter Packi Arzt für Allgemeinmedizin Begründer der Medizin nach der Biokinematik Therapie Preise Die Gebühren in der Biokinematik Die Biokinematik ist eine Privatambulanz und wird nicht von öffentlicher Seite unterstützt. Dies wäre bei Kliniken im GKV-System (gesetzliche Krankenkassen) der Fall, welche hoch subventioniert und zusätzlich steuerbefreit (Bundespflegesatzverordnung) sind. Wir bezahlen Steuern und wir beziehen keine Subventionen. Die Therapie in der Biokinematik beruht auf Forschungsleistungen und Entwicklungsleistungen, welche privat erbracht wurden und bisher von keiner weiteren Seite gefördert wurde. Die Kosten setzen sich aus Forschungskosten, Entwicklungskosten, und Kosten für die therapeutischen Einrichtungen mit Personalkosten und Finanzierungskosten zusammen. Trotz dieser wirtschaftlich erheblich benachteiligten Situation liegen die Kosten in der Biokinematik deutlich unter den Kosten vergleichbarer Kliniken des GKV-Systems. Die einzige gesetzliche Möglichkeit, eine Medizin auf der Grundlage der Biokinematik des menschlichen Körpers anwenden zu können, besteht darin, diese in Form einer Privatambulanz zu betreiben. Die Vergütungen richten sich nach den Therapieschritten, wie sie die Pathologien der Kinematik des Körpers erfordern. Es gibt keine zwei gleiche Menschen. Und Patienten, die oberflächlich betrachtet dieselben Beschwerden aufweisen, können unterschiedlichste therapeutische Maßnahmen erfordern. Dies führt dann zu unterschiedlich hohen Rechnungen. Das System des Haustarifes der Biokinematik-Klinik richtet sich nach dem tatsächlich notwendigen und erbrachten therapeutischen Aufwand. Es gibt also keine Pauschalabrechnung. Eine Eigenheit der Therapie nach biokinematischen Kriterien besteht darin, daß Sie als Patient sehr viel selbst tun müssen. Das ist auch die Gewähr für die langdauernde Wirksamkeit der Behandlung. Gleichzeitig verleiht Ihnen dies großen Einfluß auf die Höhe der Abrechnung. Je mehr Sie selbst tun, desto weniger müssen unsere Therapeuten eingreifen und desto niedriger fällt für Sie die Rechnung aus. Zu Ihrer Orientierung können Sie sich nach folgenden Erfahrungswerten richten: Die ambulante Erstuntersuchung mit Erstbehandlung liegt im Bereich von 250,-€ und 400,-€. Oft genügt die Erstuntersuchung mit gleichzeitiger Behandlung. Die Frage, ob ambulante oder stationäre Behandlung sinnvoll ist, ergibt sich aus dem Befund, den wir bei Ihnen vorfinden. Hier gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten: 1) Ihre Probleme sind aus unserer(!) Sicht so beschaffen, daß sie mit der Erstuntersuchung gleich vollständig behoben werden können. 2) Ihre Probleme sind aus unserer(!) Sicht so beschaffen, daß sie mit einer einmaligen Behandlung nicht zu beheben sind. Es ist aus unserer Sicht notwendig, in die Behandlung Zeit zu investieren. Eine solche Entscheidung ist nicht im voraus und ohne Untersuchung zu treffen. Deshalb halten wir es für das beste, wenn Sie mit der Option hierzubleiben anreisen. Ob ein Aufenthalt nötig ist, entscheidet sich bei der Erstuntersuchung. Was dann tatsächlich durchgeführt wird, entscheiden Sie selbst nachdem wir mit Ihnen die Situation besprochen haben. Denn dann kennen Sie auch unsere Sichtweise und was wir für das geeignete halten. So können Sie aus eigener Urteilsfähigkeit entscheiden, was für Sie das richtige ist, ob Sie die Behandlung überhaupt akzeptieren wollen, ob Sie erst einmal nachdenken wollen und später wiederkommen, oder ob Sie eben gleich hierbleiben wollen. Nach dieser Untersuchung können dann auch die wahrscheinlichen Kosten abgeschätzt werden. Auch die Zahlungsweise, z.B. Ratenzahlungen, kann besprochen werden. Übersicht über den Haustarif: Beratung ......................................................53,45 € Kinematikspezifische biographische Anamnese ...................85,95 € Kinematikbezogene Untersuchung ................................95,45 € Physiotherapeutische Untersuchung .............................62,90 € Erörterung kinematikspezifischer Fragen .......................69,45 € (PTS) Manuelle Muskelstimulation (pro Bereich) ................45,05 € Assistierte Übung (pro Bereich) ...............................54,35 € Wahrnehmungsschulung von unterschiedlichen Muskelfunktionen... 35,70 € Besprechung theoretischer Zusammenhänge (Einzelunterricht).....27,95 € Übungskontrolle (pro Bereich) .................................45,05 € Gelenkreposition an Atlas, Knie, etc...........................63,95 € Vorsorgemaßnahmen für Alltagstätigkeiten ......................--,-- € Gruppenbehandlung Laufgruppe ..................................35,60 € Einschulung in Selbsttherapie/ Bereich (einzeln)..............35,60 € Partnerschulung in gemeinsame Therapie (einzeln)...............33,95 € Partnerberatung ohne gemeinsame Übung .........................33,95 € Befund und Behandlungsbericht .................................57,65 € Ärztl. Bescheinigung (Attest) .................................30,35 € Bei Beginn einer Behandlung wird eine höhere Leistungsdichte anfallen. Im Verlauf der Behandlung werden sich Behandlungsmaßnahmen auf wenige Leistungen reduzieren. Die Kosten sind also anfangs hoch und werden später geringer. Die höchsten Kosten entstehen anläßlich der ersten Behandlung. Leistungen werden jeweils auf Schmerzbereiche bezogen. Kopfschmerz und Knieschmerz sind verschiedene Bereiche und werden gesondert berechnet, auch wenn sie gleichzeitig behandelt werden. Es können gleiche Leistungen auch mehrfach täglich anfallen, wenn mehrere Bereiche des Körpers behandelt werden müssen, oder wenn mehrfache gleichartige Behandlungen notwendig sind. Behandlungsleistungen bemessen sich grundsätzlich nach der Art der Leistung und nicht nach dem zeitlichen Aufwand. Eine Leistung kann 5 Min oder eine Stunde dauern, die Vergütung bleibt gleich. Änderungen sind jederzeit möglich. Walter Packi Facharzt für Allgemeinmedizin

 

| Walter Packi | Facharzt für Allgemeinmedizin | Ziegelhofstraße 220 b  | 79110 Freiburg-Lehen |

Tel:|+49 (0)159 - 01 65 84 80‬ |Fax: 00 49 (0)761 - 89 76 76 33 | Mail: info-4@gmx.de | www.biokinemat.com |